Jenny im Bordell – Teil 25

28 Ocak 2022 0 Yazar: admin

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Jenny im Bordell – Teil 25Jenny und Ihre Mutter bereiteten den Kuchen vor, während ihr Bruder Tobi mit seinen Freunden am Tisch saß und die Geschenke auspackte. ,,Hoffe das reicht denen?” sagt ihre Mutter ,,Das wird es schon und zur Not hab ich noch eine weitere im Kühlschrank. Habe ich heute noch besorgt.” ,;Jenny, gib nicht zuviel Geld aus. Ich finde es schön das Du uns mit Unterstützt aber..” ,;Mama. Du hast alles für uns getan und da will ich Dir auch was abnehmen. Außerdem soll Tobi einen schönen Geburtstag haben.” ,,Ich bin stolz auf Dich Jenny” Doch Jenny lächelte nur halbherzig ,wenn Du wüsstest was ich tue würdest Du das nicht mehr sagen´ denkt sie sich und macht weiter. ,,Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Tobi!” sagten sie beide und seine Mutter stellte die Torte auf den Tisch. Jenny knuschte Ihren kleinen Bruder ab ,,Hey lass das Schwester, ist ja peinlich” Seine Freunde juchsten und lachten ,,Du bist doch mein kleiner Bruder” und machte weiter ,,Hör auf Jenny” aber Tobi mußte lachen dabei. Sie nimmt ein Päckchen hinter Ihrem Rücken hervor und gibt es Tobi ,,Alles alles Liebe zum Geburtstag” Tobi öffnet es schnell und freut sich riesig. ,;Die Cap und das Sweatshirt, Danke Jenny” ,,Gerne doch” Ihre Mutter nimmt sie kurz zur Seite ,,Das ist doch viel zu teuer Jenny!! Wir haben doch schon die Schuhe gekauft.” ,,Mama, Du weißt doch wie die sind. Jetzt hat er alles und kann mit angeben.” Sie gibt ihr einen Kuß und Ihre Mutter konnte nicht länger böse sein. ,;Hey Cool, sogar die Sonderedition aus USA, fette Cap!” sagt einer seiner Freunde. Dann klingelte es an der Tür. Jenny geht zu Tür, öffnet diese und – Alice steht davor, in sehr kurzem Rock, Schwarzen Overkneeboots und engem Oberteil ,,Hey süße” strahlt sie und tritt ein. ,;Alice?” ,,Ja so heiße ich” und gibt Jenny einen Kuß auf die Wange. ,,Was machst Du hier?” ,,Na das Geburtstagskind beschenken” und hält ein kleines Päckchen in der Hand. ,,Das hast du sonst nicht gemacht!” ,,Er hat geholfen als es Dir schlecht ging, weißt Du noch? Da wollte ich ihm Danken. Sonst wärst Du doch ganz vor die Hunde gegangen. Das hat er sich verdient” sagt sie ernst und Jenny umarmte Alice.,,Hey da ist ja das Geburtagskind” ruft Alice als sie mit Jenny an den Tisch kommt. Tobi schaut ganz verdutzt und seine Freunde betrachten Alice sehr genau. ,;Alles Gute zum Geburtstag mein Süßer” und gibt ihm einen Kuß auf die Wange. ,,Eine Kleinigkeit für dich, weil Du der beste Bruder bist.” ,;Da..danke Alice” Tobi ist sichtlich nervös und überumpelt. Er öffnet das Päckchen und nimmt eine Blueraybox heraus ,,Genial, Game of Thrones. Danke Alice.” ,;Gerne doch mein Süßer. Komm Jenny ich helf euch in der Küche. Viel Spaß noch Jungs.” und geht aufreizend mit Ihrem Po wakelnd in die Küche ,,Wow, ist das ne Freundin von Deiner Schwester?” ,,Geiles Teil” sagen seine Freunde und Tobi grinst Verlegen.Der Nachmittag und Abend verging sehr schnell und langsam zog Ruhe in dem Haus ein, ordu escort bayan als der letzte Gast nachhause ging. Jenny war mit Alice in ihrem Zimmer ,,Du wolltest nicht zufällig die Jungs anmachen?” fragt Jenny und Alice grinst Frech. ,,Wieso? Ich laufe doch immer so rum” ,,Aber mit so einem kurzen Rock noch nicht und mußten es gleich Overknees sein!?” ,;Die Jungs solten doch was zum anschauen haben. Außerdem hat sich diesen Anblick dein Bruder verdient.” Jenny wird etwas Wütend. ,,Lass Tobi in Ruhe” ,,Ach Jenny” nimmt sie in den Arm und drückte Jenny. ,,Du weißt doch wie ich bin. Ich spiele gerne rum. Ich wollte doch nur Danke sagen.” ,;Du bist verrückt.” Die beiden halten sich nur fest. Alice übernachtet natürlich bei Jenny und ging noch ins Bad um zu Duschen. Als sie rauskommt und zu Jenny will, hält sie kurz an Tobis Tür an und lauscht. Sie hört die vertrauten Stimmen aus ,Game of Thrones” Alice lächelt und klopft leise an, öffnet die Tür und lugt in Tobis Zimmer, der auf dem Bett liegt und hochschaut ,;Alice?” ,,Hey Tobi, wie ich siehe schaust Du schon mein Geschenk.” ,,Ja, Danke dafür. Die war aber sicher nicht billig.” Alice tritt in sein Zimmer und steht, nur in ein Badetuch gehüllt, vor Tobi. Ihre feuchten Haare fallen noch auf Ihre Schultern. Tobi vergisst bei dem Anblick alles andere. ,,Schon OK,. habe ich gerne getan.” Alice bemerkt Tobis Blick und lächelt ,,Na, haben deine Freunde nicht gefragt, woher Du dieses scharfe Teil kennst?” und zeigt auf sich. ,,Doch, doch schon aber..” ,,Ich hoffe Du hast gesagt, dass ich deine heimliche Geliebte bin” und lacht kurz. ,;Äh nein..ich..ich habe nur gesagt..eigentlich garnichts gesagt.” Alice setzt sich auf die Kante des Bettes und sieht Tobi in die Augen. ,,Kein Problem. Hättest das aber ruhig erzählen dürfen. Ich weiß doch wie man in dem Alter ist.” Als sie wieder aufsteht, drehte sie sich nochmal um. ,,Ein Geschenk kann ich dir allerdings noch geben.” und lässt im selben Moment das Handtuch fallen. Nackt steht sie vor Tobi, der große Augen bekommt und nur noch Alice anstarren kann. ,,Gefällt dir das?” Tobi nickt nur unmerklich und Alice stellt sich genau vor ihn. ,,Du kannst ruhig anfassen.” sagt sie leise, nimmt Tobis Hand, führt sie zu Ihren vollen Brüsten und legt sie darauf. Sie sieht wie Tobi sichtlich nervös ist und nicht weiß, wohin er zuerst hinschauen soll. Auch seine Beule, die sich in seinen Shorts abzeichnet, sieht sie genau. ,,Das wollte ich sehen.” sagt sie leise und fasst die Beule an. ,,Du bist ein süßer Tobi.” und küsst ihn auf den Mund. Tobi sieht sie an und seine Hand fasst ihr zwischen die Beine ,,oohh, spürst Du wie feucht ich bin?” Tobi nickt und lässt seinen Finger durch die Spalte von Alice gleiten. Voller Neugier. Alice genießt es für den Moment und drückt dann Tobi auf sein Bett zurück.,,Ich werde dir jetzt einen Blasen, aber wehe Du erzählst etwas davon. Hast Du verstanden?” Tobi nickt mehr ordu escort aus reflex. ,,Gut, vorallem nicht deiner Schwester. Die würde mich umbringen! Im Ernst!” Tobi nickt wieder nur. Sie zieht ihm seine Shorts herunter. ,,Wow Tobi. Das ist aber eine schöne Größe” sagt Alice lächelnd und leckt sich langsam an seiner Errektion auf und ab. Tobi vernimmt das eher wie im Traum was Alice genießt. Genußvoll saugt sie seine Eichel ein und leckt sanft daran, während Ihre Lippen fest darum geschlossen sind. Ihre Finger kraulen leicht seine Bälle, die schwer sind. ,,Schon länger nicht mehr gewichst Tobi?” Er wurde rot und sieht nur zu, was Alice da macht. ,,Keine Sorge, die gute Alice kümmert sich jetzt um dich. Du hast doch schließlich Geburtstag.” Sie saugt weiter und nimmt ihn Stück für Stück tiefer auf. Tobi stöhnt leicht, er würde nicht lange aushalten, wußte Alice. ,,Hattest Du schonmal?” Tobi nickt kurz ,,Ja …ja hatte ich..mit Leonie hal…halbes Jahr.” stockt er. ,,Entspann dich Tobi.” sagt Alice leise und leckt an seiner Spitze. Sie sieht ihm in die Augen und fährt mit Ihrer Zunge Genußvoll über die volle Länge seiner Erregung. Saugt kurz seine Bälle ein um darauf wieder den Mast zu küssen. Sie spürt wie seine Eier sich zusammenziehen. Alice stülpt Ihre Lippen über seine Lust und saugt nun fordernder. Gierig nimmt sie ihn in ihren Mund auf und fickt ihn. Seine Größe ist angenehm für Alice und sie findet es aufregend, Tobi so zu verwöhnen. Schüchtern und doch voller Lust.Das ist zuviel für Tobi und er kommt kurz darauf in Alice Mund, leise und kaum hörbar. Alice spürt den Druck des Spermas, wie sich ihr Mund langsam füllt und Tobi zuckend und kraftvoll sich in ihr ergießt. Als sie keinen weiteren Schub mehr verspürt, lässt sie Tobis Schwanz langsam saugend aus ihrem Mund. Sie massiert ihn noch ein wenig und an seiner Spitze kommt ein kleiner Rest hervor. Sie stülpt erneut ihre Lippen darüber und nimmt auch diesen auf. Zufrieden grinsend kommt Alice hoch und öffnet kurz Ihren Mund um Tobi zu zeigen, was sie sich geholt hat. Er starrt nur und Alice schluckt sinnlich seinen Orgasmus herunter. ,,Mmh Du schmeckst gut. Ich wette das hat Leonie nicht getan?!” Tobi schüttelt nur den Kopf. Alice steht vom Bett auf, nimmt ihr Handtuch und wickelt es wieder um sich. ,,Schlaf gut mein Süßer. Den Druck bist du erstmal los” wirft ihm einen Handkuß zu. ,,Und Du?” fragt Tobi und Alice bleibt kurz stehen. ,,Oh Du bist wirklich ein Süßer. Ich mach es mir aber gleich selbst. Hoffe das du das selbe tust. Denk dabei an mich.” zwinkert ihm zu und öffnet Leise die Tür. Sie dreht sich nochmal kurz zu Tobi ,,Kein Wort von dem was gerade passiert ist! Versprochen?” Tobi nickt ,,Kein Wort” Alice lächelt und lässt Tobi alleine in seinem Zimmer. ,Der arme Junge, wird wilde Träume haben´ denkt sich Alice.Kurz geht sie nochmal ins Bad und putzt sich die Zähne. Danach schleicht Sie in Jennys Zimmer. ,,Du warst aber escort ordu lange Duschen” empfängt sie Jenny. ,,Ich hab das warme Wasser genoßen. Bei euch ist es so gemütlich.” Sie lässt das Handtuch fallen und nimmt erstmal einen großen Schluck Wasser aus ihrem Glas, bevor sie sich zu Jenny ins Bett legt. ,,Spielen wir noch?” fragt Alice aufeinmal und grinst frech. ,,Du willst immer Spielen Alice. Ich bin aber total platt.” ,,Und ich total Geil” und lässt ihre Hand in Jennys Schoß gleiten. ,,Alice!” Jenny muß lachen ,,Lass das jetzt.” Doch Alice küsst Jennys Bauch und massiert zärtlich die erregte, leicht feuchte Spalte.Jenny genießt es was Alice da tut und lässt sie erstmal gewähren. ,,Du bist mir noch was schuldig süße” ,,Was bin ich?” ,,Als Du letztens bei mir geschlafen hast, hab ich dich geleckt und Du hast mich einfach so zurückgelassen. Das war nicht fair Süße.” sagt sie etwas schmollend und Jenny kann nicht anders als ihr einen Kuß zu geben. ,;Na schön, ich werd es tun, aber auch nur, weil Du so lieb heute zu Tobi warst.” Alice lächelt sie an. ,;Danke süße.”Jenny küsst Alice Hals, während ihre Hand in den Schoß wandert und die Lustspalte verwöhnt. ,;Du bist ja schon, ganz feucht” flüstert Jenny. Alice lächelt nur ,,Ich brauche dich dringend süße” Jenny küsst sich weiter an Alice und liebkoste die großen Brüste ihrer Freundin. Sanft saugt sie an den steilaufrangenden Knospen. Ihre Höfe leckt sie leicht und saugt dann gierig. Sie lässt von Alice ab und rutscht weiter runter, zwischen die Beine ,,Aber sei ruhig. Wir wollen das Haus nicht aufwecken.” Alice nickt nur und holt sich das Kissen neben sich. Jenny küsst zärtlich die Spalte, leckt leicht an der Clit, die sich deutlich zeigt. Ihren Mund stülpt sie über die heiße Lust und saugt daran, während ihre Zunge in die Höhle eindringt und leicht erforscht.Alice stöhnt auf und drückt ihr Becken gegen Jenny. Sie leckt durch die Spalte und knabbert leicht an der Perle, die sie zusätzlich mit der Zunge reitzt. Alice wird unter ihren Liebkosungen immer unkontrollierter. ,,Sü..süße aahhhh” Jenny küsst, leckt und saugt sanft an ihr. Schmeckt bereits die Lust die sich ihren Weg nach draußen bahnt. Jennys Zunge wird schneller, dringt tiefer ein und leckt das Paradies regelrecht aus. Ihre Hände massieren Alice Bauch dabei, streicheln sanft über die Schenkel die sich fester um Jenny schließen. Sie spürt, wie Alice Körper sich aufbäumt, ihr stöhnen lauter wird. Sie sieht zu ihr und Alice nimmt ihren Blick auf. Sie greift nach dem Kissen und hält es sich auf ihr Gesicht. Jenny lässt ihre Liebkosung noch schneller werden. Leckt gierig an der Spalte und schmeckt den Nektar ihrer Freundin. ,,wwwaaaahhhhhaaaaaaahhhhhh” Der Schrei wird durch das Kissen so gedämpft, dass Jenny nur ein dumpfes Stöhnen mitbekommt. Dann lassen die Schenkel von Alice schlagartig Jenny frei. Jenny kommt hoch zu Alice, zieht das Kissen von ihrem Gesicht und sieht ein zufriedenes Lächeln. ,,Glücklich?” ,,Und…wieeeeee” Alice küsst Jenny zärtlich. ,,Jetzt schlaf aber.” sagt Jenny und rutscht zur Seite. Sie löscht das Licht und Alice kuschelt sich an Jenny heran. ,,Ich habe dich so lieb Jenny. Danke süße für alles.” Jenny lächelt und langsam schlafen beide ein.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32